• HANSBECKER DIGITAL
    Digitalisierung im Procurement

    Digitalsierung ist nur dann wirklich schlagkräftig, wenn sie richtig durchdacht, konzipiert und umgesetzt wird. Die Einkaufabteilung ist dabei keine Insel sondern eher eine Schaltzentrale. Entsprechend sind Transformationsprozesse aufzusetzen.

Warum ist es wichtig die digitale Transformation jetzt anzupacken?

Der Benefit eines digitalisierten Einkaufs ist weitreichend - Effizienzsteigerung, Kostenreduktion, Transparenz, Echtzeit-Einblicke. Die Frage ist nicht ob, sondern wann und wie!

Tief integrierte, digitalisierte Procurement Prozesse bieten große Optimierungspotentiale. Insbesondere wiederholbare, operative Aufgaben können nahezu vollständig automatisiert werden. Die entstandene Datentransparenz, Datenkonsistenz und adäquate Tools ermöglichen fundiertere Analysen. Die Vollständigkeit der Daten in Echtzeit und KI erweiteren den strategischen Entscheidungshorizont.

Im direkten Einkauf sind diese Vorteile schnell offensichtlich. Die indirekten Beschaffungsbereiche sind weniger transparent und deutlich schwieriger zu digitalisieren. 

Packen Sie es schnellstens an! 

Digitalisierung - aber richtig!

Welche Faktoren bestimmen maßgeblich die Effektivität eines digitalisierten Einkaufs?

Daten
Daten bilden das Grundgerüst einer fundierten Entscheidung. Die Qualität der Daten, die aus unterschiedlichen Systemen zusammengetragen werden, ist maßgeblich entscheidend für den Erfolg der Digitalisierung.
 
Technology
Erst durch Tools können Daten für sinnvolle Aktionen genutzt werden.
Die technologischen Möglichkeiten unterschiedlicher Tools unterscheiden sich stark. Das richtige Tool beeinflusst eine professionelle Arbeitsweise positiv.
Userinterface
Umständliche Bedienung oder doppelte Pflege von Daten führt dazu, das Tools nicht genutzt werden. Systembrüche führen zu einer ineffizienten Arbeitsweise und einer hohen Fehlerquote.
Skills der User
Nur geschulte Benutzer können die Möglichkeiten der Tools umfänglich nutzen. Ein gelungenes Changemanagement unterstützt den Digitalisierungsprozess maßgeblich.
Cooperation
Die Digitalisierung im Einkauf ermöglicht und fördert interdisziplinäres Arbeiten im Unternehmen. Damit gewinnt die gesamte Organisation an Effizienz.
Workflow
Durch die Digitalisierung werden Prozessabläufe verändert. Eine professionelle Implementierung erhöht die Akzeptanz und Motivation aller Stakeholder.

So können wir Sie unterstützen

Schrittweise Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen an die Digitalisierung. Deshalb bestimmen wir mit Ihnen gemeinsam im Rahmen eines mehrteiligen Workshops zunächst Ihre Ziele, den Reifegrad Ihres Einkaufs sowie die darauf passende Digitalisierungsstrategie.

#Competence
Da Digitalisierung nicht nur aus einer Richtung betrachtet werden darf, gehören zu unserem Team u.a. Experten der Hochschule München, Prozessspezialisten, Data Analysten, Profis rund um Procurement-Tools & Schnittstellen sowie erfahrene Einkäufer. Durch diese interdisziplinäre Arbeit gelingt die Entwicklung einer erfolgreiche Digitalisierungsstrategie.
#DataQualifying
Wir sind Spezialisten für die indirekten Commodities. Unsere Experten wissen, welche Faktoren, Daten, Spezifikationen und Leistungsbeschreibungen für die einzelnen Warengruppen von entscheidender Bedeutung sind und kennen die individuell genutzten Systeme.

Eine effektive Digitalisierung führt diese Daten mit KPI´s des Einkaufs sinnvoll zusammen.
#Requirements
Mit welcher Maßnahme wird der größte Effekt erzielt? Gibt es modulare Lösungen? Welche Tools sind dafür geeignet? Welche Synergien sind zu erzielen?

Data Research, SRM, Spend Analysis
Contract Managment, RFI/ RFQ, Auktionen, Procurment Tools, Prozessanalyse, KPI´s,... all dies wird sinnvoll für Ihre Anforderungen eingesetzt.
#ToolSelection
HANSBECKER berät herstellerunabhängig. Die Auswahl einer geeigneten Lösung erfolgt ausschließlich auf Basis Ihrer Situation und Ihren Anforderungen.
#ToolProcurement
Wir unterstützen den gesamten Beschaffungsprozess einer geeigneten Lösung. Von Erstellung einer Anforderungsspezifikation über die Ausschreibung, Auswahl und Vergabe.
#Implementierung
HANSBECKER übernimmt die Projektleitung bei der Implementierung der Lösung. Wir stimmen Termine sowie Anforderungen zwischen Ihren Stakeholder und dem Service Provider ab.

Als Experten für indirekte Warengruppen wissen wir sehr genau bei welcher Warengruppe welche Analysen zielversprechend sind. In den meisten Lösungen lassen sich entsprechende Berichte vorkonfigurieren.
#StaffQualification
Um die Lösungen optimal einsetzen zu können und umfänglich zu nutzen, bedarf es einer Schulung der Mitarbeiter. Diese unterstützen und begleiten wir gerne.
#WorkflowImplementation
Der Einsatz eines neuen Systems führt in der Regel auch zu veränderten Abläufen zwischen Einkauf und Fachabteilungen. Um ein erfolgreiches Digitalisierungsprojekt auf den Weg zu bringen muss der neue Workflow angeasst werden.

Wir sind für Sie da

Procurement People

Florian Steinkohl
 
Christine Klein